Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Update für's WeTab
#1
Das erste gröŸere Update für das sogennannte "Skandal-Tablet" ist da:

Mit der Softwareversion 2.0 gibt es nun neben Multitouch für die wichtigsten Anwendungen noch einige andere Verbesserungen.

Durch Multitouch ist es jetzt z.B. möglich, Browserinhalte mit einfachen Spreizbewegungen der Finger stufenlos zu vergöŸern bzw. zu verkleinern.

AuŸerdem soll auch die Handhabung in verschiedenen Open Office-Programmen von Java durch gröŸere Funktionselemente leichter werden.

Im Mailprogramm gint es künftig neben der deutschen auch eine englische Rechtschreibprüfung.

AuŸerdem soll das WeTab jetzt via Bluetooth andere Geräte einwandfrei erkennen, HDMI wurde in allen Auflösungen inklusive Audioausgang aktiviert und Nutzer können Vollbild-Programme jetzt über den Power-Button beenden. Beim 3G-Modell wurde die GPS-Funktion für Applikationen freigeschaltet. Damit ist es jetzt möglich, in Bing Maps den eigenen Standort anzeigen zu lassen.

Leider ist mit dem Update die Screenshotfunktion verschwunden.

Die versprochene Android-Emulation wird übrigens noch nicht erwähnt, auch findet man im Market noch keine richtigen Apps. Geschäftsführer Tore Meyer verspricht für die kommenden Wochen aber "kontinuierlich" weitere Updates.
Zitieren
#2
Nun folgen die nächsten Updates für's WeTab: Anfang November wird unter anderem eine Android-Beta mit Store von AndroidPit installiert, und Ende des Monats soll eine Navi-Funktion folgen. Durch die Zugriffsmöglichkeit auf zahlreiche Apps kann man aus dem WeTab mit einem USB-DVB-T-Stick auch einen tragbaren Fernseher machen.

Ab Ende November kann es HD-Filme per Hardwareunterstützung auch im Flash Player flüssig wiedergeben.

Die Positionsbestimmung mittels GPS, die seit dem letzten Update in Bing Maps funktioniert, soll so erweitert werden, daŸ das "WeTab zur Navigation mit automatischen Ansagen" fähig ist.

Bluetooth soll nach dem Update nicht nur zur Verbindung von Geräten dienen, sondern auch Dateien übertragen und Datenverbindungen von Smartphones nutzen können.

Im Å“brigen stellte sich heraus, daŸ man Screenshots mit dem WeTab nach wie vor machen kann. Die Kurzwahltaste wurde laut WeTab nur deaktiviert, weil sich Nutzer beschwerten, man berühre den Sensor zu oft aus Versehen. Wer Screenshots machen möchte, geht über "Info" in die "Einstellungen", wählt unter "Anwendungen" die "Kurzwahltaste" und setzt ein Häkchen bei "Aktiviert".
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste