Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
T-Mobile G1 hat Multitouch wie das iPhone
#1
Bislang war das iPhone von Apple das einzige Handy, dessen Touchscreen sich mit zwei Fingern bedienen lässt. Doch diese Zeit ist nun vorbei: Das T-Mobile G1 mit Googles Betriebssystem Android läŸt sich genauso bedienen, die Multitouch-Funktion ist nur blockiert. Der Quellcode von Android enthält Funktionen für die Bedienung mit mehreren Fingern. Diese Routinen sind fertig programmiert und funktionieren, aber sie sind mit Markierungen umgeben, die dem Betriebssystem mitteilen, diesen Code nicht auszuführen. Der amerikanische Programmierer Ryan Gardner berichtet in seinem Blog, wie er die versteckte Funktion entdeckte und zum Laufen gebracht hat. Dazu musste er den Treiber für die Touchscreen-Sensoren der Firma Synaptics seines T-Mobile G1 manipulieren. AnschlieŸend kompilierte er den Kernel des Betriebssystems neu, installierte ihn auf dem Smartphone und schon konnte er Position und Aktivitäten von zwei Fingern auf dem Touchscreen gleichzeitig verfolgen. Allerdings lässt sich der Kernel wahrscheinlich nur bei speziellen Entwicklermodellen austauschen oder bei den Geräten mit einer Sicherheitslücke, die das letzte Firmware-Update bisher noch nicht installiert haben.

Natürlich stellt sich die Frage, warum das erste Google-Handy ohne Multitouch ausgeliefert wird, obwohl alle notwendigen Komponenten vorhanden sind. Eine Erklärung hierfür könnten die Patente sein, die Apple auf die Technik hat. Vielleicht will der Hersteller HTC aber auch nur Geld sparen. Seine technischen Spezifikationen weisen das T-Mobile G1 als Singletouch-Gerät aus, obwohl er die teuren Multitouch-Screens von Synaptics einbaut. Wenn HTC jetzt auf billigere Bildschirme umsteigt, die sich nur mit einem Finger bedienen lassen, kann sich kein Kunde beschweren.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste